© Pixabay

Ex-Freundin im Schlaf erstochen?

Vor drei Jahren hält ein flüchtiger Messerstecher Niederbayern in Atem.
Nachdem er seine Ex-Freundin in Freyung getötet hat, setzt sich der Täter mit dem gemeinsamen kleinen Sohn nach Spanien ab, wird geschnappt und dann in Niederbayern wegen Totschlags verurteilt.
Jetzt sieht aus so aus, dass der Prozess wieder aufgerollt wird.
Und dann könnte der Täter lebenslang wegen Mordes ins Gefängnis kommen.
Denn der Messerstecher hat wohl damals einem Freund gegenüber gestanden, dass er die Frau im Schlaf erstochen hat.
Das hat jetzt der frühere Freund vor Gericht zugegeben.