© pixabay

Pädophiler Ex-Priester vor Gericht

Schwerer sexueller Missbrauch.
So lautet die Anklage gegen einen katholischer Ex-Priester.
Demnächst muss sich der 53-Jährige vor dem Landgericht Deggendorf verantworten.
Der einschlägig vorbestrafte Ex-Priester soll seit Mitte der 90er Jahre fünf Buben insgesamt über 100 Mal sexuell missbraucht haben.
Außerdem soll er versucht haben, eine 18-Jährige zu vergewaltigen.
Zudem wirft die Behörde dem Mann auch noch Urkundenfälschung, Betrug und Missbrauch von Titeln vor.
Er soll sich mindestens 100 000 Euro erschlichen haben, um seinen Lebensunterhalt zu finanzieren.
Es sind 15 Verhandlungstage angesetzt.