© Bundespolizei

Explosiver Fund am Münchner Flughafen

Auf nahezu alles gefasst sind die Einsatzkräfte der Bundespolizei am Münchner Flughafen.
Diesen Einsatz werden sie wohl so schnell nicht vergessen.

Bei der Gepäckkontrolle eines 28-jährigen Passagiers entdecken die Beamten eine Mörsergranate.
Das zwanzig Zentimeter lange Geschoss löst gestern einen Großeinsatz am Airport aus.
Und legt sogar den Betrieb zeitweise lahm.

Spezialisten entschärfen die Granate.
Die hat der Passagier nach eigenen Angaben bei einer Wanderung in der Schweiz vor einigen Wochen gefunden und eingesteckt.
Was er damit noch vorhatte, konnte er den Polizisten nicht sagen.

© Bundespolizei
Die Mörsergranate auf dem Röntgenbild des Gepäcks