© IHKNiederbayern

Fachkräftemangel ist Risikofaktor Nummer 1

Schon seit Jahren ist er ein Dauerbrenner in unserer Gesellschaft, der Fachkräftemangel. Und laut der Industrie-und Handelskammer Niederbayern bleibt diese Lücke der Risikofaktor Nummer 1 für die Betriebe. Alleine heuer fehlen im IHK Bezirk 15 000 qualifizierte Arbeitskräfte. Wenn sich die Rahmenbedingungen nicht ändern, wird sich diese Zahl bis 2030 mehr als verdoppeln, sagt der Hauptgeschäftsführer der IHK Alexander Schreiner. Für Unternehmen bedeutet das weniger Umsatz und es schmälert auch den Gewinn.