polizei

Fahndung nach Tankstellenräuber

Nach den zwei Raubüberfällen am Samstag Abend im Landkreis Straubing-Bogen fehlt von den Tätern immer noch jede Spur.
Auch ist es noch unklar, ob zwischen den beiden Überfällen ein Zusammenhang besteht bzw. es sich um den gleichen Täter handelt.
Zunächst hatte ein bewaffneter Mann eine Tankstelle in Bogen überfallen und einen dreistelligen Geldbetrag, Zigaretten und Schnaps erbeutet.
Die Tankstellenangestellte wurde bei dem Überfall verletzt und musste in eine Klinik eingeliefert werden.
Drei Stunden später dann der Überfall auf eine Tankstelle in Straubing, der nach dem gleichen Muster ablief.
Hier wurde zum Glück niemand verletzt.
Die Polizei hofft auf weitere Zeugenhinweise.

Die Beschreibung der Täter:

Täter1

Etwa 170 cm groß, schlanke Statur, er war vollkommen dunkel gekleidet, zum Zeitpunkt des Überfalls trug er ein dunkles Oberteil mit Kapuze, dunkle Hose, weiße Turnschuhe und Handschuhe, bei der Tatausführung hatte der Mann ein dunkles Tuch vorm Mund, er führte eine Plastiktüte mit der Aufschrift „Mix-Markt“ mit.

 

Täter2

ca. 170 cm, etwa 25 Jahre, schlank, graues Kapuzenshirt mit 8 Knöpfen und Reißverschluss, weiße Handschuhe, Tatwaffe dunkle Pistole, dunkle Schuhe, Tatbeute kam in eine mitgeführte rote Plastiktüte, Täter hatte die Kapuze ins Gesicht gezogen, war aber sonst unmaskiert.