© Polizei

Falsche Polizisten am Telefon

Die Polizei warnt eindringlich vor falschen Kollegen.
Im Stadtgebiet kam es heute vermehrt zu Anrufen von angeblichen Kripobeamten.
Im Gespräch versuchen die Täter dann Informationen über die Vermögenswerte der Angerufenen herauszufinden.
Die richtige Polizei mahnt die Menschen vor besonderer Vorsicht.

Daher rät die Polizei:

 

  • Legen Sie auf. Wählen sie selbst die Notrufnummer 110 und fragen bei der Polizei nach einem entsprechenden Einsatz!
  • Die Polizei weist Sie niemals an, Geld oder Schmuck zu Hause zur Abholung bereit zu legen oder als Lockmittel zu deponieren!
  • Übergeben Sie keine Geldbeträge an Fremde! Auch die Polizei holt bei Ihnen an der Haustüre keine Wertsachen ab, um sie in Verwahrung zu nehmen!
  • Die Täter können mittel Call ID-Spoofing jede von ihnen gewünschte Rufnummer auf dem Telefondisplay anzeigen lassen – bei der echten Polizei erschein niemals die 110 (auch nicht mit Vorwahl)!

Sprechen Sie mit ihren Freunden, Nachbarn und Verwandten über das Phänomen!