© Pixabay

Polizei warnt vor Corona-Impfbetrügern

Betrugsmaschen schrecken auch vor dem Coronavirus nicht zurück.
Die Polizei in Niederbayern warnt vor einer neuen Masche im Zusammenhang mit den bevorstehenden Impfungen.
Betrüger geben sich dabei als Impfberechtigte aus und fordern zum Beispiel Geld oder persönliche Daten.
Etwa, um eine vermeintliche Gebühr fürs Impfen zu zahlen, die es allerdings nicht gibt.
Oft setzen die Anrufer das Opfer dabei unter Druck.
Sollte es am Telefon zu Geldforderungen kommen, rät die Polizei dazu, misstrauisch zu sein und aufzulegen.