tier, tiere

Faulbrut: Neuer Sperrbezirk bei Mengkofen

Und es gibt immer noch keine Entwarnung in Sachen Faulbrut.
Bei einem Bienenvolk in der Gemeinde Mengkofen ist die Seuche jetzt auch ausgebrochen.
Um zu verhindern, dass sich die Bienenkrankheit weiter ausbreitet, hat das Landratsamt im Radius von einem Kilometer einen Sperrbezirk eingerichtet.
Alle anderen Bienenvölker in diesem Bereich müssen jetzt auf die Amerikanische Faulbrut untersucht werden.
Darüber hinaus dürfen Bienenvölker, Wachs, Honig und benutzte Gerätschaften nicht aus den Bienenständen entfernt werden.
Für Menschen und andere Tiere stellt die Seuche keine Gefahr dar!