Festwirtestreit in Landshut: weiter ein Fall für die Gerichte

Der Streit um die Vergabe des großen Festzelts auf der Landshuter Dult geht weiter.
Wie berichtet hatte das Verwaltungsgericht Regensburg die Entscheidung des Landshuter Dultsenats zur letzten Bartlmädult für rechtswidrig erklärt.
Demnach hätte nicht Festwirt Franz Widmann junior den Zuschlag bekommen dürfen,
sondern der Konkurrent Peter Vorholzer.
Der will die Stadt jetzt auf Schadensersatz verklagen.
Doch Festwirt Widmann will das Urteil nicht einfach so hinnehmen.
Wie die Landshuter Zeitung berichtet, hat er bereits Berufung gegen den Richterspruch angekündigt.
Die Stadt Landshut wartet noch auf die schriftliche Begründung des Urteils.