Feuer richtet Millionenschaden an

Es ist gestern Abend um kurz nach 23 Uhr, da geht in der Einsatzzentrale der Polizei der Notruf ein:
Feuer in einer Schreinerei in Osterhofen.
Die Piepser der Feuerwehr gehen los und wenig kommen die ersten Helfer.
Schon bei der Anfahrt sehen sie, dass die etwa 60 Meter lange Halle lichterloh brennt und das Dach schon eingestürzt ist.
Über 200 Frauen und Männer der Feuerwehr bekämpfen bei Eiseskälte und Windböen die Flammen.
Die Schreinerei ist nicht mehr zu retten, aber die Helfer können verhindern, dass die Flammen auf andere Gebäude überspringen.
Der Schaden ist hoch:
Bis zu zwei Millionen Euro.