Flughafen München will Schwarmwissen nutzen

Der Flughafen München will die Meinung der Passagiere wissen. Konkret geht es um das Terminal 1.
Wissen möchte der Flughafen, wie der Weg von der Ankunft bis zum Gate entspannter oder interessanter gestaltet werden kann.Mitmachen kann jeder.Der Flughafen hat dafür extra eine Homepage online gestellt.Für die besten Vorschläge gibt es Preise.
Aber auch innovative Vorschläge zur effektiven Nutzung der Wartezeit im Terminal 1, z.B. an den Sicherheitskontrollen, an der Gepäckausgabe oder bei der Abholung von Passagieren sind willkommen.
Ziel der Crowdsourcing Plattform ist es, Besucher und Passagiere bereits in die Konzeption neuer Projekte einzubeziehen und ihnen so die Möglichkeit zu geben, die Abläufe am Airport aktiv mitzugestalten.