Forderung: Erzieher-Beruf muss attraktiver werden

Jeder will, dass sein Kind gut betreut wird.
Aber wer die Tochter oder den Sohn im Kindergarten hat weiß auch:
Der Personalmangel ist ein riesen Thema.
Das zeigt jetzt auch wieder eine aktuelle Studie der Bertelsmannstiftung.
In Bayern betreut eine Kindergarten-Erzieherin im Schnitt 8,4 Kinder – und das ist zu wenig Personal für die Kinder.

Bei uns in Niederbayern und der Region sieht es aber zum Teil besser aus:
In den Landkreisen Landshut, Freising und Dingolfing-Landau und der Stadt Landshut steht mehr Personal zur Verfügung.
Hier passt also der Personalschlüssel.
Etwas schlechter schneidet dagegen der Landkreis Rottal-Inn ab.

Die Bertelsmann Stiftung schlägt vor, die Attraktivität des Erzieher-Berufes zu erhöhen – etwa durch eine kostenlose Ausbildung, eine angemessene Ausbildungsvergütung und eine Renten- und
Sozialversicherungspflicht für die Ausbildungsgänge.
Die Ausbildung solle bundesweit angeglichen werden, damit Erzieher in allen Ländern ohne Probleme arbeiten könnten.