© Matthias Löw

Impfaktion am Flughafen München mit vielen Fragezeichen

Viele Menschen warten noch auf einen Impftermin.
Darum wirft dieser Vorgang am Flughafen München jede Menge Fragen auf.
Hier wurden etwa 100 Mitarbeiter eines Luxushotels in Italien geimpft.

Wer trägt die Verantwortung für die Impfaktion am Flughafen?
Laut einem beteiligten Arzt kam der Auftrag aus Berlin – dort dementiert man.
Und auch sonst will niemand die Verantwortung übernehmen.
Es bleibt also spannend, denn irgendwoher müssen die Impfdosen ja gekommen sein

Ein Manager des Hotels hatte in Italiens öffentlich-rechtlichem TV-Sender Rai 3 den Tagestrip damit gerechtfertigt, dass es wichtig gewesen sei, dass die Ferienanlage bereit sei, um dort Gäste sicher zu empfangen.
Das Hotel habe für diesen Service auch bezahlt.

Inzwischen hat das Hotel eine Beteiligung der Bundesregierung dementiert.
«Die deutsche Regierung hat die Impfungen unserer Angestellten nicht organisiert», erklärte eine Sprecherin des Forte Village..