Frau stellt verdächtiges Pärchen

Gerade auf dem Land kennt man sich – und vertraut sich.
Haustüren bleiben da schon mal unverschlossen.
Und das nutzen sogenannte „Einschleichdiebe“ aus.
Wie jetzt auf einem Bauernhof bei Arnstorf.
Dort überrascht die Hausbesitzerin ein Pärchen, das sich in Gebäude geschlichen hat – wahrscheinlich um zu klauen.

Um eine Ausrede nicht verlegen, hat die Frau die Hausbesitzerin in ein Gespräch verwickelt und um ein Glas Milch gebeten.
Als ihr die Bäuerin das gewünschte Glas Milch brachte, wollte die Frau plötzlich lieber ein Glas Ziegenmilch.
Der Partner der Frau ist in dieser Zeit durch das Anwesen geschlichen.
Plötzlich wollte die Frau das Glas Milch dann doch nicht mehr und die Beiden haben das Anwesen zu Fuß verlassen.
Da der Hausbesitzerin der ganze Vorfall verdächtig vorgekommen ist, hat sie mit ihrer zu Hilfe geholten Tochter die Verfolgung des Pärchens aufgenommen.
Dabei konnten sie beobachten, wie die Beiden in einen silberfarbenen BMW mit ausländischem Kennzeichen gestiegen und fortgefahren sind.

Das Pärchen wird so beschrieben:
Der Mann ist relativ klein und schlank, hat kurze dunkle Haare und war mit Jeans und einer Jacke (Farben nicht bekannt) bekleidet.
Die Frau war korpulent, hat dunkle schulterlange Haare und trug eine geblümte Jogginghose und ein geblümtes Oberteil.
Beide dürften zwischen 40 und 45 Jahre alt sein.

Ähnliche Vorfälle sind der Polizei aus Falkenberg, Gangkofen und Johanniskirchen gemeldet worden.
Die Polizei rät, die Haustüren abzuschließen.