© pixabay

Frost mit Feuer bekämpft

Hoffentlich überstehen meine Pflanzen die niedrigen Temperaturen  – denken sich die niederbayerischen Gartler.
Schuld sind natürlich die Eisheiligen.
Der Besitzer einer Christbaumplantage in Niederbayern hat beim Frostschutz einen ungewöhnlichen Weg gewählt:
Hitze gegen Frost.

Aus Angst vor Frostschäden an seinen Christbäumen hat er mehrere größere Feuer in und um die Plantage angezündet.
Die Polizei hat aber eher eisig auf die Idee im Landkreis Passau reagiert, weil der Rauch Anwohner und Umwelt belastet hat.