© Pixabay

Fünf Jahre Haft für Todesraser

Sie haben sich in Niederbayern ein illegales Rennen mit einem Auto und einem Motorrad geliefert – und dabei einen Vater getötet und den kleinen Sohn schwer verletzt.
Die Todesraser vom Bayerischen Wald.
Heute ist das Urteil gegen die beiden 28 und 54 Jahre alten Männer gefallen:
Fünf Jahre Gefängnis für jeden der Raser.
Das Gericht hat sich dabei an den Forderungen der Staatsanwaltschaft orientiert.
Für die ist klar:
„Das Urteil ist eine Botschaft an alle potenziellen Raser“

Die Männer hatten sich im Juli 2018 ein Rennen Auto gegen Motorrad geliefert und verursachten dabei den Tod eines entgegenkommenden Oldtimer-Fahrers.
Dessen Sohn wurde lebensgefährlich verletzt und ist seitdem schwerbehindert.
Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.