Für seinen Hund durchs Feuer gegangen

Für seinen Hund hat ein Mann im Landkreis Dingolfing-Landau sein Leben riskiert.
In der vergangenen Nacht haben sich die dramatischen Szenen in Marklkofen abgespielt.
Da bemerkt der Mann, dass sein Carport brennt.
Nur Augenblicke später rennt er zu dem Feuer, denn im Carport ist sein Hund in einem Zwinger untergebracht.
Der Mann versucht, sein Tier aus den Flammen zu retten.
Dabei erleidet der 33-Jährige Brandwunden an den Beinen.
Seinen Hund kann der Marklkofener nicht mehr retten.
Aber die Feuerwehr schafft es zu verhindern, dass die Flammen auf Nachbarhäuser übergreifen.