© FunkhausLandshut

Gefängnis für Messerstecher von Simbach am Inn

Der Angriff kommt plötzlich und unerwartet.
Im vergangenen Sommer sticht ein Mann in einer Asylunterkunft in Simbach am Inn auf einen Mitbewohner ein.
Zeugen können den Täter damals zum Glück wegziehen.
Jetzt hat das Landgericht Landshut den 25-Jährigen verurteilt.
Wegen versuchten Mordes muss er fünf Jahre ins Gefängnis.
Schon Wochen vor der Tat soll sich der Pakistaner komisch verhalten haben.
In einem Gutachten ist unter anderem von einer Persönlichkeitsstörung die Rede.