Gefahrgutunfall in Straubing

Gestern am späten Nachmittag herrscht auf einmal Hektik und Aufregung in einem Straubinger Unternehmen.
Bei Lagerarbeiten ist ein 1000-Liter-Tank mit Phosphorsäure beschädigt worden.
Das Firmengelände wird umgehend geräumt, die anliegende Straße gesperrt.
Ein Gefahrguttrupp der Polizei und die Feuerwehr können den austretenden Stoff sichern.
Trotzdem werden sieben Personen leicht verletzt.
Sie kommen in ein umliegendes Krankenhaus.
Für die Bevölkerung hat der Vorfall zu keiner Zeit eine Gefahr dargestellt.