polizei, © Innenministerium

Geisterfahrt auf A 94 gestoppt

Sie sind die Helden des Tages:
Vier Landschaftsgärtner, die gestern an der A 94 bei Ampfing arbeiten.
Sie stoppen eine Geisterfahrt.
Gestern Mittag fährt eine 88-jährige Frau mit ihrem Auto in der falschen Richtung.
Andere Fahrzeuge auf der Überholspur müssen in die Eisen gehen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.
Da schlägt die Stunde der vier Arbeiter an der A 94:
Sie warnen die Autofahrer und schaffen es, dass die Geisterfahrerin anhält.
Dann bringen die Männer noch schnell den Wagen der 88-Jährigen von der Autobahn.
Weil die Arbeiter so schnell reagiert haben, ist auf der A94 nichts passiert.