Geldsegen für Krankenhäuser

Der Freistaat Bayern will die Krankenhäuser fit machen. Davon profitieren auch Kliniken in Niederbayern.
Gestern hat das Kabinett den Startschuß für weitere Sanierungen gegeben – und schon vorgesehene Baumaßnahmen bestätigt.Rund 750 Millionen Euro werden investiert.Der Löwenanteil fließt in ländliche Gebiete.

In Niederbayern profitieren unter anderem das Krankenhaus Vilsbiburg, das Bezirksklinikum Mainkofen und das Klinikum Straubing von dem Programm.
Um langfristig stationäre Versorgungsstrukturen zu erhalten und die Herausforderungen des medizinischen Fortschritts in einer sich wandelnden Gesellschaft zu bewältigen, müssen wir kontinuierlich in unsere Kliniken investieren