© BundNaturschutz

Gemeinsam dem Kiebitz helfen

Der Kiebitz ist eine Vogelart aus der Familie der Regenpfeifer. Durch die intensive Bewirtschaftung ist er aber vom Aussterben bedroht. Rund ein Drittel aller bayerischen Kiebitze brütet im Kreis Dingolfing-Landau. Und hier gibt es nun bayernweit ein einzigartiges Bündnis zwischen Bund Naturschutz und den Landwirten. 16 Landwirte mit 70 ha Fläche, das sind knapp 120 Fußballfelder bewirtschaften ihre Felder erst ab Anfang Mai. Damit kann der Kiebitz in Ruhe brüten, und den Nachwuchs großziehen.