© Foto: Pixabay

Gesehen: Ein Wolf hinkt, einer ist abgemagert

Genau drei Wochen ist es jetzt her:
Da hat jemand sechs Wölfe aus ihrem Gehege im Nationalpark Bayerischer Wald befreit.
Zwei der Tiere sind noch frei.
Sie werden derzeit im Raum Sankt Englmar und in der Grenzregion zu Tschechien vermutet.
Ein Tier ist offenbar stark abgemagert, der zweite Gehegewolf scheint zu hinken.
Der Wolf wurde offenbar von einem Auto angefahren.
Nach den Tieren läuft immer noch eine intensive Suche.

Allen Hinweisen aus der Bevölkerung wird intensiv nachgegangen.
Zusammen mit Auswertungen von Fotofallen wird so der Einsatz von Lebendfallen und Narkoseschützen abgestimmt.