verkehr, straße, © Alex Tino Friedel

Gesicht wird zur Eintrittskarte

Das Gesicht als Bordkarte für das Flugzeug – am Airport im Erdinger Moos geht das bald.
Die Lufthansa macht es möglich.
Biometrisches Boarding nennt sich die Technik.
Der Flughafen München ist der erste Standort in Deutschland, an dem das System in der Praxis umgesetzt wird.
Im Sommer soll es losgehen.
Flächendeckend ist der Einsatz noch nicht vorgesehen.
Es werden aber viele Zugangspunkte mit dem System ausgestattet.
54 Gates sollen die Möglichkeit bekommen, ein biometrisches Boarding zuzulassen.
In anderen Ländern gibt es solche Systeme vereinzelt schon seit einigen Jahren.