© Pixabay

Getöteter Maurice: Neuer Prozess beginnt

Der gewaltsame Tod eines Jugendlichen in Niederbayern wühlt vor drei Jahren ganz Deutschland auf.
In Passau stirbt der 15-Jährige Maurice bei einer Schlägerei.
Die Aufarbeitung vor Gericht dauert noch an.

Heute wird der Prozess gegen einen der Haupttäter neu verhandelt.
Der Bundesgerichtshof hatte das erste Urteil aufgehoben.
Damit droht dem jungen Angeklagten eine härtere Strafe.

Das Urteil soll am kommenden Montag fallen.

Der 15 Jahre alte Maurice K. hatte sich im April 2018 mit einem der später Angeklagten zu einem Kampf «1 gegen 1» in der Innenstadt von Passau verabredet.
Umstehende mischten sich in die Schlägerei ein, die Situation eskalierte.
Maurice K. starb. Der Prozess gegen vier Beteiligte begann im Herbst 2018.

Hauptangeklagter war ein 25-Jähriger, der unter anderem wegen vorsätzlicher Körperverletzung und fahrlässiger Tötung zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt wurde.
Zwei 15 und 17 Jahre alte Jugendliche erhielten je eine einjährige Bewährungsstrafe.