wirtschaft

Gewerkschaft fordert mehr Lohn und macht Druck

Mitarbeiter der Straubinger Stadtverwaltung schnappen sich heute Plakate und Trillerpfeifen:
Für drei Stunden legen sie heute die Arbeit nieder.
Der Warnstreik soll um die Mittagszeit stattfinden.
Auch die Stadtwerke sollen betroffen sein.
Arbeitsniederlegungen gibt es auch bei den
Wasser- und Schifffahrtsämtern in Deggendorf und Straubing
Zu den Warnstreiks ruft die Gewerkschaft ver.di auf.
Noch vor Ostern will ver.di den Druck auf die Arbeitgeber deutlich erhöhen.
Dann soll es zu „spürbaren“ Arbeitsniederlegungen kommen, heißt es.