© BMW

„Gold“ für das Landshuter BMW-Werk

Richtig stolz können die Landshuter BMW´ler sein.
Sie haben einen Preis bekommen.
Genauer gesagt, die Mitarbeiter der Leichtmetallgießerei des Landshuter BMW-Werks.
Auf einer Fachmesse hat die Gießerei „Gold“ bekommen.
Und zwar für den Instrumententafelträger der BMW 5er-Reihe.
Den Landshuter Spezialisten ist es gelungen, alles in einem Guss aus Magnesium zu fertigen.

Das Gewicht der knapp 1,5 Meter breiten Komponente sinkt auf gerade einmal 4,65 Kilogramm.
Durch die Produktion im so genannten Doppeleinformungsverfahren, bei dem zwei Bauteile gleichzeitig in einer Form gegossen werden, werden zudem Material und Kosten eingespart.

Andere Autobauer setzen hier noch auf Stahlrohre und Bleche.