Gold in Damenbinden

Auf die Idee muss man erstmal kommen: Mutter und Tochter haben versucht am Flughafen München Gold einzuschmuggeln – in einem originellen Versteck.
Der Zoll hat sich aber nicht bluffen lassen.Als Mutter und Tochter durch den grünen Ausgang wollten, werden sie zur Kontrolle gebeten.Beim checken der beiden Handtaschen fallen den Beamten fünf Damenbinden auf, die verdächtig schwer sind.Kein Wunder:In den Binden haben die beiden Frauen fünf Armreifen aus Gold versteckt.Wert:4000 EuroDafür haben Mutter und Tochter dem Flughafen-Zoll 800 Euro Steuer hingeblättert.Und Ärger wegen Steuerhinterziehung gibt es auch noch.