© Polizei

Keine bombige Idee: Granate durch die Gegend gefahren

Nehmen wir mal an, Sie finden eine Granate aus dem zweitem Weltkrieg- was tun Sie?
Klar:
Die Finger von dem Ding lassen, Abstand halten und die Polzei rufen.
Genau das hat jemand in Pilsting NICHT gemacht.
Dort entdecken Bauhofmitarbeiter eine Sprenggranate, die ein Unbekannter am Wertstoffhof „entsorgt“ hat.
Dieser jemand hat die Granate wohl in der Erde gefunden, transportiert (!!!) und dann abgelegt.
Die Polizei sperrt alles ab und ruft die Experten.
Selbst dem Sprenkommando ist der Transport nach München zu heikel.
Also wird die amerikanische Granate in ein stillgelegtes Kieswerk gebracht und dort in die Luft gejagt.
Die Polizei bittet nochmal darum, gefundene Granaten nicht durch die Gegend zu fahren.
Lieber die Polizei rufen, sie sich dann um alles kümmert.

Sollte jemand Hinweise zum Entsorger machen können, dann wird gebeten, sich bei der Polizei Landau unter 09951/9834-0 zu melden.