© Funkhaus Landshut

Grillen kostet viel Kohle

Nach dem Baden im See Würstl und Steaks auf den Grill werfen – das ist der Traum.
Aber:
Aus der Traum heißt es im Landshuter Naherholungsgebiet Gretlmühle.
Hier gilt ab sofort wegen der Hitze und Trockenheit ein Grillverbot.
Wer trotzdem einen auf Grillmeister macht, muss viel Kohle zahlen:
Es drohen bis zu 2500 Euro Bußgeld.
Das bedeutet, dass auch auf dem Grillplatz das Grillen verboten ist.
Außerhalb des mit Baumstämmen umgrenzten Grillplatzes ist das generell untersagt.
Sobald die Witterung es zulässt, wird das Grillverbot wieder aufgehoben.