Grippe stresst Ärzte und Pfleger

Wegen der Grippewelle stoßen viele Krankenhäuser in der Region an ihre Grenzen.
Stundenweise haben einige Kliniken in den vergangenen Tagen sogar die Aufnahme gestoppt.
Die Ärzte und Krankenschwestern sind in dieser Zeit also völlig ausgelastet gewesen.
Außerdem sollten mit dem Stopp ewige Wartezeiten für Patienten verhindert werden.
Aktuell sind dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Niederbayern rund 920 Influenzafälle gemeldet.
Nur in Oberbayern gibt es mehr Grippe-Kranke.