Grippe-Impfstoff auch in Niederbayern knapp

Winterzeit ist Grippezeit.
Doch wer sich gegen Grippe impfen lassen möchte, der könnte eventuell Pech haben, denn auch bei uns in Niederbayern wird der Impfstoff knapp.
Warum das so ist, erklärt Barbara Absolon vom Apothekerverband Niederbayern:
„Die letzten Jahre waren es ja immer unterschiedliche Impfungen.
Es gab Impfungen mit drei Stämmen und mit vier Stämmen.
Dieses Jahr ist man dazu übergegangen, dass ganz Deutschland mit dem vierstämmigen Impfstoff geimpft wird.
Und da haben natürlich viele gesagt, wenn der jetzt für alle zur Verfügung steht, dann lassen wir uns impfen.
Und damit ist also die Impfrate nochmal um einiges gestiegen und das erklärt die aktuelle Knappheit.“