© Pixabay

Großalarm wegen Großbrand

Knapp an einer Katastrophe ist gestern die Stadt Kelheim vorbeigeschlittert.
In einem Kelheimer Chemiewerk ist ein Großbrand ausgebrochen.
Wegen der gigantischen Rauchwolke mussten die Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten.
Messungen haben aber keine gefährlichen Werte ergeben.
Mit geschätzten 50 Millionen Euro ist der Schaden aber enorm:
Schuld an dem Brand war eine Verpuffung.
Weil wegen des Großbrandes Straßen gesperrt werden mussten, hat das Landratsamt einen Shuttleservice für Wähler eingerichtet.
Ein Mitarbeiter der Firma und ein Feuerwehrmann wurden leicht verletzt.
In dem Kunststoff verarbeitenden Betrieb waren mehrere Trocknungsanlagen und das Dach der Halle in Brand geraten.