© Pixabay

Großbrand auf Hopfenbetrieb bei Nandlstadt

Mitten in der idyllischen Hallertau spielen sich gestern dramatische Szenen ab.
Schon vor weitem in einen dunkle Rauchsäule zu sehen.

Ein Großbrand hat auf einem Hopfenbau bei Nandlstadt gewütet.
Durch die Flammen werden ein Betriebs-und Lagergebäude zerstört.
Auch ein Teil der schon eingebrachten Hopfenernte geht in Rauch auf.
Es entsteht ein Schaden von etwa einer Million Euro.

Etwa 200 Helfer von Feuerwehr und THW können aber verhindern, dass der Brand auf ein Wohnhaus und andere Gebäude übergreift.
Momentan geht die Polizei davon aus, dass der Brand im Bereich der Hopfentrocknungsanlage ausgebrochen ist.

Eine Person erlitt bei eigenen Löschversuchen eine leichte Kopfverletzung und wurde durch den anwesenden Rettungsdienst wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.