© Pixabay

Großeinsatz an Schule

Ein kleines Missverständnis hat heute für große Aufregung gesorgt – und einen Polizeieinsatz an einer Straubinger Schule.
Mehrere Polizeistreifen fahren dort heute früh vor.
Die Lehrer werden davor gewarnt, dass ein 13-Jähriger mit einem Messer bewaffnet unterwegs zur Schule sein könnte.
Dann klärt sich aber alles auf:
Der Schüler wollte heute heute in einem Wohnheim einen Waschinhweis aus der Jacke entfernen – mit einem Messer.
Es kommt zur Diskussion mit der Erzieherin und der 13-Jährige wirft das Messer weg – was die Frau aber nicht mitbekommt.
Sie glaubt also, dass der Schüler das Messer mit zur Schule nimmt – und ruft die Polizei.