polizei

Kassiererin schlägt Räuber in die Flucht

Ein Tankstellenräuber hat in Vilbiburg die Rechnung ohne die Frau an der Kasse gemacht.
Gestern am späten Abend kommt der maskierte und schwarz gekleidete Täter in die Tankstelle in der Landshuter-Straße.
Mit einem Messer in der Hand geht er sofort auf die Kassiererin zu und versucht auf sie einzustechen.
Die Frau zögert keine Sekunde und schnappt sich verchiedene Gegenstände wie Getränkeflaschen und wirft sie nach dem Täter.
Der sieht ein, dass er keine Chance hat und flüchtet – ohne Beute.

Trotz einer Großfahndung wenig später mit einem Hubschrauber kann die Polizei den Mann nicht finden.
Die 57-Jahre alte Mitarbeiterin der Tankstelle bleibt bei dem Überfall unverletzt.
Tatort war gestern Abend gegen 22 Uhr 20 die Aral-Tankstelle in Vilsbiburg.

Die Beschreibung des Täters:
Zirka 20 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schlank, maskiert mit schwarzer Maske oder Tuch mit aufgedruckten Zähnen. Er trug einen schwarzen Anorak mit Kapuze, eine schwarze Hose und weiße Turnschuhe.
Wegen der Gesamterscheinung könnte es sich um einen Mann südländischer Herkunft handeln.
Hinweise bitte an die Polizei.

Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Landshut nahmen noch in der Nacht am Tatort erste Ermittlungen auf.