polizei

Großkontrolle auf der A3

Bei einer groß angelegten Kontrolle hat die Polizei in der vergangenen Nacht auf der A3 in Niederbayern zahlreiche Auto- und Lastwagenfahrer gründlich gefilzt.
Insgesamt waren mehr als 50 Beamte im Einsatz.
Darunter auch Polizisten aus Landshut, Wörth an der Isar und Simbach am Inn.

Insgesamt kontrollierten die Beamten in der Nacht rund 200 Fahrzeuge, auch viele Laster und Omnibusse.
Hauptsächlich wurden Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeit festgestellt, oder auch mangelhaft gesichterte Ladung, auch ein Tankbetrüger wurde gestellt.
Größere Treffer gab es aber ansonsten nicht.
Trotzdem lohne sich der Riesenaufwand, meint die Polizei.
Es gehe um die Prävention.
Die Leute sollen sehen, dass die Polizei auch bei Nacht unterwegs ist und kontrolliert.