Grüne fordern drastische Reduzierung von Gift in der Landwirtschaft

Die Grünen wollen in Bayern bis zum Jahr 2030 den Einsatz von Gift auf Äckern halbieren.
Zu diesem Ergebnis kam die Landtagsfraktion bei ihrer Tagung in Landshut.
Langfristig setzen sich die Grünen für eine giftfreie Landwirtschaft im Freistaat ein.
Dafür setzten sie einen Vier-Punkte-Plan auf, wie ein Sprecher am Donnerstag mitteilte.
Dazu gehörten die Reduzierung des Einsatzes von chemisch-synthetischen Pestiziden sowie die Unterstützung des Ökolandbaus.