© pixabay

Halsbrecherische Flucht vor der Polizei

Mit Vollgas und gefährlichen Aktionen flüchtet ein Autofahrer vor der Polizei.
Die will den Mann bei Bad Füssing kontrollieren.
Eigentlich.
Der Österreicher brettert Richtung Grenze davon.
Um die Polizei abzuschütteln, rast er mit über 100 Sachen durch Ortschaften und schmeißt Gegenstände nach hinten aus dem Auto.

In Österreich stoppt der 33-Jährige seinen Ford in einem Feld und rennt weg.
Polizisten aus Niederbayern und Österreich schnappen dann geneinsam den Raser.
Der hat keinen Führerschein, sein Auto ist nicht zugelassen – und unter Drogen stand der Fahrer auch noch.
Und in Deutschland liegt außerdem ein Haftbefehl gegen den Mann vor.