Handtaschenräuber identifiziert

Es passiert im März 2015 in Pfarrkirchen:
Ein junger Mann entreisst einer Frau am helllichten Tag ihre Handtasche.
Er räumt den Geldbeutel aus und wirft die Tasche einfach weg.
Diese Achtlosigkeit ist dem Dieb nun zum Verhängnis geworden.
Auf der Tasche befinden sich nämlich seine DNA Spuren.
Die haben die Ermittler jetzt ausgewertet und siehe da:
Der Taschendieb ist kein unbeschriebenes Blatt.
Es handelt sich um einen damals 15-jährigen Kosovaren, der bereits per Haftbefehl gesucht wird.
Gefunden hat die Polizei den Täter bisher allerdings noch nicht.