© Landratsamt Rottal-Inn

Hat das etwa Angela Merkel möglich gemacht ?

Der Brandbrief aus dem Landkreis Rottal-Inn an das Kanzleramt, zeigt wohl Wirkung.
Am Freitag gibt’s für den Kreis Rottal-Inn voraussichtlich eine Sonderzuteilung.
2.500 zusätzliche Dosen von Moderna sind geplant.
Auch wenn diese Sonderzuteilung die Impflücke nicht schließt, stimmt es Landrat Michael Fahmüller positiv:
„Es lohnt sich für Impfgerechtigkeit zu kämpfen“, meint er.
Die zusätzlichen Dosen werden vom Impfzentrum Eggenfelden nach der vorgegeben Impfreihenfolge verabreicht.
Eine zusätzliche Anmeldung ist nicht nötig.