© Pixabay

Heftige Debatte über Landshuter Haushalt

Eine Mammutsitzung liegt hinter den Landshuter Stadträten.
Acht Stunden haben sie gestern über den Haushalt 2020 der Stadt gestritten.
Fazit:
Die Stadt investiert vor allem in die Bereiche Bildung, Kinderbetreuung und Wohnen.
Bis 2024 sind unter anderem zwei neue Grundschulen und eine neue Realschule geplant.
Für insgesamt 100 Millionen Euro.
Auch die Sanierung des Eisstadions geht weiter.

Für das Landshuter Stadttheater heißt es:
Das Provisorium im Zelt bleibt erstmal eine Dauerlösung.
Eine Sanierung mit Neubau ist nicht in Sicht, im Haushalt ist nur Geld ( 1,85 Millionen Euro) für weitere Planungen vorgesehen.
Wann die Theaterleute aus dem Zelt rauskommen, steht also in den Sternen.