© Pixabay

Heftige Kritik von Lehrern am Kultusminister

Auch wenn wieder jeden Tag Schule ist – für die Kinder, Eltern und Lehrer in Niederbayern ist es kein normaler Schulalltag.
Denn Masken, Abstände und Hygieneregeln ändern das Schulleben radikal.
Laut dem bayerischen Kultusministerium sind die meisten Schulen gut in das neue Schuljahr gestartet.

Da platzt dem Bayerischen Lehrer-und Lehrerinnenverband (BLLV) der Kragen.
Der Verband spricht von einer politischen Show.
Laut den Lehrern herrscht an den Schulen Notbetrieb mit völlig überlasteten Lehrern.
Außerdem tun sich viele Schüler nach der monatelangen Pause mit der Rückkehr in den Regelunterricht schwer.

BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann will demnach auf einer Pressekonferenz in der kommenden Woche «mit der politischen Show und dem gern gewahrten Schein» aufräumen.