© StadtLandshut

Heftige Reaktionen nach langen Wartezeiten

Normalerweise dauert ein Termin beim Impfzentrum Landshut maximal eine gute halbe Stunde. Aber am Samstag und heute Vormittag gab es lange Wartezeiten. Schuld daran waren eine Terminüberbuchung und eine Fehlkalkulation bei der Einsatzplanung. Dadurch kam es z. Teil zu heftigen Reaktion der Impflinge. Manche Mitarbeiter wurden sogar übelst beleidigt. Nun hat sich der Landshuter Oberbürgermeister dafür bei den Betroffenen entschuldigt. Es tut uns leid, sagte Alexander Putz. Der OB hat aber gleichzeitig nochmals den großen und unermüdlichen Einsatz der Mitarbeiter am Impfzentrum gelobt.