Heilbäder möchten heilsamen Geldregen

Bad Birnbach, Bad Füssing oder Bad Griesbach – Niederbayern hat viele tolle Bäder.
Und die hätten gerne mehr Geld von der Staatsregierung.
Die Forderung kommt vom Bayerischen Heilbäder-Verband.
„Wir möchten eine Anhebung der Investitionspauschale um fünf Millionen Euro“, sagte der Vorsitzende des Verbandes, Klaus Holetschek
Begründung:
Die Kur-und Fremdenverkehrsbeiträge reichen nicht für die nötigen Investitionen.
Und dabei müssen gerade die Kurorte besonders viel investieren, um das Prädikat „Kurort“ zu erhalten, heißt es.
Im Bayerischen Heilbäder-Verband  sind 74 Heilbäder, Kurorte und Kurbetriebe organisiert.