sommer, © Funkhaus Landshut

Hirnlose Aktion am Badesee Wörth

Manchmal fragt man sich, was so in den Köpfen mancher Leute vorgeht – wenn überhaupt was vorgeht.
Ein Beispiel dafür kommt vom Badesee bei Wörth an der Isar.

Hier schmeißen unbekannte Personen mehrere Baumstämme von der Uferbefestigung in den See.
Eine riesen Gefahr für Schwimmer oder Nutzer der Wasserskianlage.
Die hätten sich verletzten können, weil in den Stämmen Nägel stecken.

Weiter schreibt uns die Polizei:
„Besucher des Sees, die sich einen Platz außerhalb des Badegeländes an der Wasserskianlage suchen, werden gebeten solche Aktionen zu unterlassen.
Außerdem wird immer wieder Müll hinterlassen.
Es darf auch darauf hingewiesen werden, dass die Stege des Fischereivereins von Badegästen nicht betreten werden dürfen.“