Historischer Tag für Straubing

Viele dunkle Limousinen sind morgen in Niederbayern unterwegs.
Ministerpräsident Horst Seehofer gibt sich in Straubing die Ehre.
Denn morgen wird Straubing zur Universitätstadt ernannt.
Mit dem Wintersemesters startet dort das Wissenschaftszentrum.
Es ist der vierte Standort der TU München.
Damit soll sich die Zahl der Studenten in Straubing auf rund 400 fast verdoppeln.

Seit dem Frühjahr entsteht ein gut 40 Millionen Euro teurer Neubau, in dem auf 8000 Quadratmetern Fläche unter anderem Labors und ein weiterer Hörsaal untergebracht werden sollen.
Die neuen Studiengänge
befassen sich mit Chemischer Biotechnologie, Betriebswirtschaft und Biomassetechnologie.

Die Stadt fördere seit 15 Jahren die Verbindung von Wissenschaft und Wirtschaft in vorbildlicher Weise, sagte TU-Präsident Wolfgang Herrmann.
„Nun wird sie verdientermaßen Universitätsstadt.“