Hochmotiviert nach Schwerin

Für die Raben-Mädels beginnt an diesem Wochenende das neue Sportjahr. Und es gibt gleich zwei große Herausforderungen. Zum einem ist es die längste Auswärtsfahrt in der Bundesliga. Es geht nach Mecklenburg-Vorpommern. Zum anderen muss das Team um Trainer Timo Lippuner auch noch beim amtierenden Meister Schwerin aufs Parkett. Zweimal standen sich die Teams bisher gegenüber. Im Pokal und in der Liga zeigten die Raben-Mädels zwar immer eine gute Leistung. Aber sie wurden dafür nicht belohnt. Vielleicht klappt ja morgen die Überraschung.