© Pixabay

Hochwasserschutz kommt erst 2022

Plötzlich war das Wasser da und hat alles mitgerissen:
Die Flutkatastrophe 2016 werden die Menschen im Landkreis Rottal-Inn wohl nie vergessen.
Damit so etwas nicht mehr passiert, wird intensiv am Hochwasserschutz gearbeitet.
Zum Beispiel in Julbach.
Jetzt hat das Planungsbüro eine Zwischenbilanz gezogen.
Demnach sind bisher die Gespräche mit Behörden und Grundstückeigentümern gut gelaufen.
Geplant ist, dass ein Damm mit Rückhaltebecken errichtet wird.
Im Jahr 2022 soll es mit dem Bau losgehen.