© Europa Therme Bad Füssing

Hoffnungsschimmer für das niederbayerische Bäderdreieck

Die Erleicherung im niederbayerischen Bäderdreieck ist riesig.
Ab dem 21. Mai sollen die Thermalbäder wieder öffnen dürfen.
Zumindest wenn es nach dem bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger geht.
Der war gestern in Bad Füssing zu Gast.

Laut dem Freie Wähler-Politiker aus Niederbayern spricht das Kabinett am Montag über das Thema.
Und Aiwanger glaubt, dass da was geht.
Auch in der niederbayerischen CSU gibt es Stimmen, die für die Öffnung der Heilbäder sind.